Krankenversicherung

Versicherung von Risiken, die in Zusammenhang mit Krankheit, Krankheitsvorsorge und Schwangerschaft auftreten. Die Krankenversicherung ist organisiert in Gestalt der gesetzlichen oder sozialen Krankenversicherung (GKV) bzw. der privaten Krankenversicherung (PKV).

Gesetzliche Krankenversicherung: Die 1883 eingeführte GKV ist der älteste Zweig der Sozialversicherung. Sie soll es dem Versicherten und seinen Familienangehörigen ermöglichen, ausreichende Hilfe durch Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser sowie Arzneien, Heil- und Hilfsmitteln in Anspruch zu nehmen.

Private Krankenversicherung: Zweig der Personenversicherung im Rahmen der Individualversicherung. Sie ist ebenso wie die GKV durch den außerordentlichen Anstieg der Heilbehandlungskosten gekennzeichnet.

Im Rahmen der PKV werden folgende Versicherungsarten angeboten:

a) Krankheitskostenversicherung,
b) Zusatzversicherung,
c) Krankentagegeldversicherung,
d) Krankenhaustagegeldversicherung,
e) Auslandreisekrankenversicherung,
f) Pflegekrankenversicherung.

Quelle: Gabler Versicherungslexikon, 1994